Wichtig bei der Pool Wasserpflege ist immer die Regelmäßigkeit. Der pH-Wert und der Chlor-Wert sollten regelmäßig kontrolliert werden, damit es den ungetrübten Schwimm-Spaß gibt. Für die entsprechende Wasserpflege sind immer einige Maßnahmen notwendig und über die Filteranlage funktioniert die mechanische Aufbereitung. Durch entsprechende Pflegemittel erfolgt dann die chemische Aufbereitung des Wassers. Die Produkte für die Pool Wasserpflege haben verschiedene Aufgaben für die chemische Aufbereitung. Die freien Trübungen sollten filtrierfähig werden, der pH-Wert soll reguliert werden, die organischen Verunreinigungen sollen beseitigt werden und ein Wachstum der Mikroorganismen soll verhindert werden.

Die Pool Wasserpflege ist ein wichtiges Thema

Kontrollieren Sie regelmäßig die Qualität des Wassers und nutzen Pool Wasserpflege

Was ist bei der Pool Wasserpflege wichtig?

Wichtig für das Wasser ist immer der richtige pH-Wert und dieser liegt etwa in dem Bereich bei 7,0 bis 7,4. Es soll schließlich nicht zu der Reizung von der menschlichen Schleimhaut kommen und die Wasserpflege-Mittel können dabei am besten wirken. Über die chemische Zusammensetzung gibt es nicht eine nähere Auskunft, doch es zeigt sich, ob das Wasser zu sauer oder alkalisch ist. Ist der pH-Wert zu hoch, muss dieser reduziert werden. Ein pH-Minus wird entsprechend genutzt und bei dem niedrigen pH-Wert gibt es pH-Plus als Zugabe. Algen können auch vorhanden sein und dies sind anspruchslose Organismen. In alle offenen Gewässer können Algen kommen und sie vermehren sich dann schnell. Im Pool ist die Algenbekämpfung bei der Pool Wasserpflege daher sehr wichtig. Es werden Algenbekämpfungsmittel verwendet, die vorbeugend genutzt werden. Das Algenwachstum hat dann keine Chance und schon vorhandene Algen werden abgetötet.

Wichtige Informationen für die Pool Wasserpflege

In dem Wasser werden sehr oft die organischen Verunreinigungen gefunden und dazu gehören Pflanzenteile, Ruß, Sonnenöl oder Hautabsonderungen. Auch wenn dies oft verteilt ist, ballt sich dies meist zusammen. Zusammen mit Kalk ist es dann meist möglich, dass Trübungen entstehen. Bei den Verunreinigungen handelt es sich leider auch um einen guten Nährboden für die Mikroorganismen. Mit Chlor können organische Verunreinigungen am besten beseitigt werden. Chlor wirkt desinfizierend und es werden organische Stoffe abgebaut. Gemeint ist dabei der verbrennungsähnliche Vorgang. Ein schnellwirkendes Granulat kann für die Stoßchlorung gesetzt werden. Die ständige Desinfektion mit dem Chlor sollte ohne die zu hohen Chlorwerte erzielt werden. Einige Chlortabletten sind sehr langsam löslich und sie werden im Chlorauflöser oder im Skimmer aufgelöst. Bei einem Pool sind natürlich immer andere Sachen zu beurteilen als bei einem Freibad. Ein Flockmittel bei der Pool Wasserpflege hilft bei Trübungen. Ein Flockmittel kann ph-Wert unabhängig wirken und die Trübung lässt sich so beeinflussen. Wird das Wasser oft nicht klar, kann die Filteranlage länger nicht rückgespült worden sein, die Desinfektion des Wassers ist unzureichend oder der pH-Wert ist nicht in Ordnung.

Weiterlesen und mehr erfahren.